Heute, 25. Januar 2021

Entdecke Gottes Größe in der Natur

Gott hat sich der Menschheit in einer unübersehbaren Art und Weise offenbart – durch seine Schöpfung. In Römer 1,18-20 steht:

Doch vom Himmel her wird Gottes Zorn sichtbar über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit ablehnen. Dabei wissen sie von Gott; Gott selbst hat ihnen diese Erkenntnis gegeben. Seit Erschaffung der Welt haben die Menschen die Erde und den Himmel und alles gesehen, was Gott erschaffen hat, und können daran ihn, den unsichtbaren Gott, in seiner ewigen Macht und seinem göttlichen Wesen klar erkennen. Deshalb haben sie keine Entschuldigung dafür, von Gott nichts gewusst zu haben.

Gott spricht durch die Natur, durch seine Schöpfung zu uns. Ich bin überzeugt davon, dass es im Leben jedes Menschen einen Punkt gibt, an dem er ein Bewusstsein für Gott bekommt. Ob es beim Anblick einer Sternschnuppe, eines Sonnenuntergangs oder eines Grashalms ist – irgendwo kommt jedem der Gedanke: „Das ist nicht einfach aus Zufall hier. Es ist nicht einfach so passiert. Es muss einen Gott geben.“

Die Schöpfung offenbart uns Gott. In den Psalmen heißt es: „Nacht für Nacht offenbart sich seine Kunde.“ Und es heißt, dass die Himmel die Herrlichkeit Gottes verkünden. Der Himmel zeigt seine Handschrift.

Gott hat sich den Menschen offenbart, doch einige haben versucht, diese Offenbarung zu verdrängen. Sie standen vor der Wahrheit und dachten sich: „Wenn ich mich damit näher beschäftige, bin ich in die Verantwortung genommen. Daher will ich das gar nicht so genau wissen.“

Die natürliche Neigung des Menschen ist es, die Wahrheit zu verdrängen, aber Gott redet laut und deutlich zu uns durch seine Schöpfung von seiner Größe und Realität.

Lobe Gott heute dafür, dass er seine Schönheit und Kraft durch die Natur offenbart hat und weise anhand der Schöpfung auch andere Menschen auf ihn hin.

Hier die Sendung zur Andacht anschauen: Der große Auftrag





Die Andachten der vorherigen Tage


16. April 2021

Wie gehst du mit Verlust um?

Trauer hat ihren Platz, aber es gibt auch einen Zeitpunkt, an dem sie enden und etwas anderes an ihre Stelle treten muss.


15. April 2021

Deine Bestimmung entdeckst du in Gottes Nähe

Wenn du Gott kennenlernst, wirst du auch dein eigenes Herz entdecken.


14. April 2021

So findest du deine Bestimmung

In der Regel hat Gott dich dazu begabt, die Dinge, die dein Herz traurig machen, auch zu verändern.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an [email protected] abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Pin It on Pinterest