Heute, 3. September 2019

Was bedeutet es, Gott zu vertrauen?

In unserer letzten Andacht sprachen wir über die Notwendigkeit, Gott zu vertrauen. Du fragst dich vielleicht, was das eigentlich bedeutet? Ich möchte dir helfen, dies anhand von folgenden fünf Punkten besser zu verstehen.

Erstens: Vertrauen. Du vertraust Gott, indem du ihn bei seinem Wort nimmst. Selbst wenn es so scheint, als wäre es nicht wahr, nimm ihn beim Wort. Wenn wir Gott beim Wort nehmen, wird er uns durch unser Leben führen und uns sicher über die Ziellinie bringen.

Zweitens: Ruhe. Die Bibel fordert uns auf, im Herrn zu ruhen. In 1. Petrus 5,7 heißt es: Werft alle eure Sorge auf ihn …! Denn er ist besorgt für euch. Sorge dich nicht. Sorgen sind so, wie in einem Schaukelstuhl zu sitzen. Du bist ständig in Bewegung, aber du kommst nicht vom Fleck.

Drittens: Verstand. Sprüche 3,5 sagt: Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen und stütze dich nicht auf deinen Verstand. Manchmal sind Dinge für den menschlichen Verstand nicht zu erklären.

Viertens: Sprechen. Unser Reden ist ein Ausdruck unseres Glaubens. Jesus sagte in Markus 11,22: Habt Glauben an Gott. Und dann sagte Jesus als Nächstes: Wer zu diesem Berg sagt: ‚Hebe dich empor und wirf dich ins Meer!‘ und nicht zweifeln wird in seinem Herzen, sondern glauben, dass geschieht, was er sagt, dem wird es werden. Unser Glaube an Gott drückt sich durch die Worte aus, die wir sagen.

Fünftens: Dank. Wir danken Gott für alles im Voraus. Philipper 4,6 sagt: Seid um nichts besorgt, sondern in allem lasst durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Bitten vor Gott kundwerden. Wenn wir Gott danken, ist das ein Ausdruck unseres Glaubens.

Das ist Vertrauen!

Jetzt die Sendung zur Andacht  anschauen: Helden des Glaubens – Noah 1/2





Die Andachten der vorherigen Tage


8. April 2020

Echter Glaube hofft und vertraut

Bleibe standhaft bei der Wahrheit von Gottes Wort. Vertraue ihm – ganz gleich was andere sagen.


7. April 2020

Dein Glaube braucht Training

Glaube ist für Konflikte gemacht. Er wächst nicht ohne Konflikte.


6. April 2020

Ihr Glaube braucht Nahrung

Wie kannst du den Glauben entfalten? Vor allem indem du das Wort Gottes hörst.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Pin It on Pinterest