Heute, 24. Januar 2020

Du bist nicht allein

Heute möchte ich mit dir Römer 11,2-5 lesen: Gott hat sein Volk nicht verstoßen, das er vorher erkannt hat. Oder wisst ihr nicht, was die Schrift bei Elia sagt? Wie er vor Gott auftritt gegen Israel: „Herr, sie haben deine Propheten getötet, deine Altäre niedergerissen und ich allein bin übriggeblieben und sie trachten nach meinem Leben.“ Aber was sagt ihm die göttliche Antwort? „Ich habe mir siebentausend Mann übrig bleiben lassen, die vor Baal das Knie nicht gebeugt haben.“ So ist nun auch in der jetzigen Zeit ein Überrest nach Auswahl der Gnade entstanden. Als Elia Gott so anflehte, war er körperlich, seelisch und geistlich völlig erschöpft. Isebel trachtete ihm nach dem Leben und er flüchtete in die Wüste. Er setzte sich unter einen Baum und schrie zu Gott: „Ich bin der Einzige. Niemand sonst dient dir.“ Aber Gott sagte: „Einen Moment mal. Ich habe noch siebentausend andere, die ihr Knie nicht vor falschen Göttern gebeugt haben. Du bist nicht der Einzige.“ Gott sagte damit: „Ich habe mir einen Überrest behalten.“ Und dann überträgt Paulus das in unsere Gegenwart, indem er sagt: „Genau so, wie Gott damals einen Überrest hatte, hat Gott auch heute einen Überrest.“ Ein Überrest ist eine kleine Gruppe, die übrig geblieben ist. Daher kommt auch das verwandte Wort Überbleibsel – es leitet sich aus dem Wortstamm „bleiben“ ab. Gott behält sich immer einen Überrest, eine „Reserve“, die treu, hingegeben, auf dem rechten Kurs und Gott gehorsam ist. Eine Gruppe die sich nicht entmutigen lässt und in den Kämpfen des Lebens nicht aufgibt. In jedem Leben gibt es Rückschläge und unerwartete Wendepunkte. Viele Menschen geben wegen dieser Rückschläge auf. Aber diejenigen, die dranbleiben und treu bleiben, werden Gottes großen Segen erfahren. Gott segnet alle seine Kinder. Aber diejenigen, die auf dem rechten Kurs bleiben, werden für ihre Treue besonders belohnt. Also bleib auf dem rechten Weg, halte den Kurs und bleib treu. Sei ein Teil des Überrests. Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Gib nicht auf, geh mutig weiter





Die Andachten der vorherigen Tage


29. November 2020

Wie sieht deine Herzenshaltung aus?

Jesus will, dass du und ich mit der richtigen Haltung beten und nicht das Lob von anderen suchen...


28. November 2020

So denkt Gott über das Geben

Wenn wir mit dem richtigen Motiv geben, nicht um von Menschen gesehen zu werden, sondern mit einem aufrichtigen Herzen, dann wird Gott uns öffentlich belohnen...


27. November 2020

Gründe dein Leben nicht auf Besitz

„Eins fehlt dir. Geh hin, verkaufe alles, was du hast und gib den Erlös den Armen, und du wirst einen Schatz im Himmel haben, und komm, folge mir nach!“...


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an [email protected] abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Pin It on Pinterest