Hast du eine Frage oder ein Gebetsanliegen? 
Wir helfen dir gerne weiter.

+49 40 6 44 22 5 77

Jetzt anrufen

kontakt@bayless-conley.de

E-Mail-Programm öffnen
Unser Team ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr für dich da.

Lebst du nach Gottes Willen?

Ein Artikel von Bayless Conley

Pastor und Autor

Bist du dir sicher, dass du nach Gottes Willen lebst? Als Christen möchten wir Gott natürlich gefallen. Und dazu müssen wir Gottes Willen tun. Doch wenn es darum geht, herauszufinden, was genau Gottes Wille für unser Leben ist, gibt es oft viele Fragezeichen. Wie gut, dass die Bibel eine Antwort für uns bereithält ...

Paulus schreibt an die Gemeinde in Ephesus (Epheser 5,15-17): Achtet sorgfältig darauf, wie ihr lebt; handelt nicht unklug, sondern bemüht euch, weise zu sein. Nutzt jede Gelegenheit, in diesen üblen Zeiten Gutes zu tun. Handelt nicht gedankenlos, sondern versucht zu begreifen, was der Herr von euch will.

Wenn in der Bibel steht, dass wir begreifen sollen, was der Herr von uns will, dann muss es also möglich sein, Gottes Willen zu kennen und zu verstehen. Denn Gott wird den Christen in Ephesus keine Anweisung geben, die sie unmöglich erfüllen können. Gott verbirgt seinen Willen nicht vor dir. Er möchte, dass du verstehst, was er von dir will.

Ich habe schon viele Christen getroffen, die sehr gestresst waren von Fragen wie „Was ist meine Berufung?“, „Was soll ich mit meinem Leben machen?“, „Welchen Beruf soll ich wählen?“ oder „Wen soll ich heiraten?“. Das alles ist sehr wichtig – aber vielleicht hat Gott dir die Antworten darauf noch nicht gegeben.

Aber in der Bibel stehen viele Dinge, die den Willen Gottes für alle Christen beschreiben. Das ist der Willen Gottes, der bereits offenbart und bekannt ist. Und zuerst sollen wir diese Dinge beherzigen und danach leben. Denn wenn du nicht bereit bist, dem bekannten, offenbarten Willen Gottes zu gehorchen, warum sollte Gott dir dann offenbaren, was noch unbekannt ist?

Ich möchte dir heute zwei Dinge zeigen, über die die Bibel sagt, dass sie Gottes Wille für jeden Christen sind.

1. Gott möchte, dass du ihm zu Füßen sitzt, um auf sein Wort zu hören.

In Markus 3,31-35 saß eine Menschenmenge um Jesus herum und hörte zu, wie er lehrte. Jesus bezeichnete sie als seine Familie und sagte, dass sie den Willen Gottes taten.

In Apostelgeschichte 20,32 sagt Paulus zu den Ephesern: Und nun vertraue ich euch Gott und dem Wort seiner Gnade an – seiner Botschaft, die euch ermutigen und euch ein Erbe geben kann gemeinsam mit allen, die er für sich ausgesondert hat.

Wenn Gott etwas in unserem Leben tun will – sei es Rettung, Befreiung, Friede oder Führung – tut er dies in erster Linie durch sein Wort. Mein Freund, nimm dir Zeit für die Bibel. Nimm dir Zeit, sie zu lesen, sie zu studieren, über das Gelesene nachzudenken und darüber zu meditieren. Das ist der Wille Gottes.

2. Es ist Gottes Wille, dass du dich ihm ganz zur Verfügung stellst.

Es ist Gottes Wille, dass du dich Gott ganz hingibst und in das investierst, was er durch Menschen tut. In 2. Korinther 8,3-5 steht: Denn ich kann bezeugen, dass sie nicht nur gegeben haben, was sie ohne Not entbehren konnten, sondern weit darüber hinaus, und dies aus freien Stücken. Immer wieder baten sie inständig um das große Vorrecht, sich an der Sammlung für die Gemeinde in Jerusalem beteiligen zu dürfen. Ja, sie übertrafen unsere Hoffnungen sogar noch, denn ihre erste Reaktion bestand darin, sich dem Herrn und uns vorbehaltlos zur Verfügung zu stellen, um Gottes Willen zu tun, ganz gleich, was von ihnen verlangt wurde.  

Die Christen in Mazedonien unterstützten Paulus und seine missionarischen Bemühungen voll und ganz. Daraufhin hielt Paulus sie den Korinthern als Beispiel vor Augen, um ihnen zu zeigen, wie es aussieht, Gottes Willen zu tun. Diese Christen erlebten große Anfechtung, eine schwere Zeit des Mangels, und doch unterstützten sie die Arbeit von Paulus über alle Erwartungen hinaus.

Fassen wir zusammen: Gott hat dir seinen Willen durch die Bibel gezeigt. Ich habe dir gerade zwei wichtige Punkte genannt. Wenn du diese Punkte beachtest, kannst du sicher sein, dass du Gottes Willen tust. Lass mich dich also heute fragen: Sitzt du Jesus zu Füßen und lässt dich von Gottes Wort erfüllen? Und stellst du dich Gott voll und ganz zur Verfügung? Wenn nicht, dann gibt es keinen besseren Zeitpunkt, als jetzt damit zu beginnen.

Bayless Conley

Aus: Monatsbrief November, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann leite ihn gerne an deine Freunde weiter oder teile ihn in den sozialen Medien, damit auch andere ermutigt werden.

Unser Service für dich

Gerne schicken wir dir jeden Monat einen neuen Artikel von Bayless zu einem biblischen Thema, damit dein Glaube wächst.
Per E-Mail erhalten

Das könnte dich auch interessieren:

Unterstütze unsere Arbeit

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen!

Gerade während der momentanen Corona-Krise empfinden wir es als große Chance, Menschen durch Gottes Wort neue Zuversicht zu geben.
crosschevron-down