Dein Warenkorb (0)

Doch was sind die Merkmale eines Glaubens, der Jesus zum Staunen bringt? In Lukas 7 lesen wir von so einer Begebenheit:

Nachdem Jesus das alles gesagt hatte, ging er wieder nach Kapernaum. Dort lebte ein römischer Hauptmann, der einen Diener hatte, den er sehr schätzte. Nun war dieser Diener schwer erkrankt und lag im Sterben. Als der Hauptmann von Jesus hörte, schickte er einige angesehene Männer aus dem jüdischen Volk zu ihm und bat ihn, zu kommen und seinen Sklaven zu heilen. (…)

Da ging Jesus mit ihnen. Doch kurz bevor sie das Haus erreichten, schickte der Hauptmann ihm ein paar Freunde entgegen und ließ ihm ausrichten: „Herr, mach dir nicht die Mühe, in mein Haus zu kommen, denn eine solche Ehre verdiene ich nicht. Ich bin nicht einmal würdig genug, selbst zu dir zu kommen. Sprich einfach ein Wort, und mein Diener wird gesund werden.“ (…)

Als Jesus das hörte, staunte er. Er wandte sich zu der Menge und sagte: „Ich sage euch, einen solchen Glauben habe ich in ganz Israel nicht erlebt!“

Was für ein Lob! Dieser Hauptmann – ein Nichtjude – hatte nicht nur einen Glauben, sondern einen besonders großen Glauben! Und in diesem Bibeltext sehen wir, dass ein großer Glaube drei verschiedene Merkmale hat.

1. Der Hauptmann glaubte, dass Jesus seinem Diener helfen konnte

Zweifellos hatte er die Geschichten gehört, dass dieser Jesus Aussätzige heilen konnte und Blinde sehend machte. Doch der Hauptmann hörte nicht einfach nur zu, was erzählt wurde, sondern glaubte, was man ihm sagte! Er wandte sich im Moment der Krise, als sein Diener dem Tode nahe war, an Jesus. Weil er davon überzeugt war, dass Jesus eingreifen konnte.

Vielleicht steckst du wie dieser Hauptmann gerade in der Klemme. Vielleicht siehst du keinen Ausweg mehr. Dann denk daran: „Was menschlich gesehen unmöglich ist, ist bei Gott möglich“ (Lukas 18,27). Nichts ist zu schwierig für ihn. Er kann es!

2. Der Hauptmann glaubte, dass Jesus bereit war, etwas zu tun

Der Hauptmann war sich deswegen so sicher, weil Jesus den Ort verlassen hatte, an dem er gewesen war und auf seine Bitte hin zu ihm kam.

Vielleicht fragst du dich, ob Jesus das auch für dich tun würde. Freund, Ja, das hat er schon! Jesus hat für dich die Herrlichkeit des Himmels verlassen und ist auf diese Welt gekommen! Er hat für dich Wunden auf seinem Rücken und Dornen auf seinem Kopf ertragen. Er ist ans Kreuz gegangen, um deiner Not zu begegnen.

In Römer 8,32 steht: „Gott hat nicht einmal seinen eigenen Sohn verschont, sondern hat ihn für uns alle gegeben. Und wenn Gott uns Christus gab, wird er uns mit ihm dann nicht auch alles andere schenken?“ 

Nichts in deinem Leben entgeht der liebevollen Fürsorge von Jesus. Er ist bereit, dir zu helfen!

3. Der Hauptmann setzte sein Vertrauen allein auf das Wort Gottes

Er bittet nicht um ein Zeichen. Er muss nicht erst seine Gefühle befragen. Er fragt andere Menschen nicht nach ihrer Meinung. Er braucht nicht einmal irgendeinen physischen Beweis zu sehen. Er nimmt Jesus einfach beim Wort. Das ist ein Glaube, der Jesus zum Staunen bringt.

Ich glaube, dass Gott es kann. Ich bin überzeugt, dass er dazu bereit ist. Und sein Wort ist der einzige Beweis, den ich brauche!  

Natürlich wird so ein großer Glaube auf die Probe gestellt, wenn es schwierig wird. Wie kannst du dich also darauf vorbereiten, weiterhin vertrauen zu können, wenn alles nur schlimmer wird?

Die Antwort ist: Nimm dir Zeit für Gottes Wort. Lass den Fernseher aus, leg dein Handy in eine Schublade – ja, du kannst ein paar Tage ohne die sozialen Medien überleben! – und vertiefe dich in die Zusagen Gottes. Das wird dich verändern. Das wird dir helfen.

Denn die Zusagen Gottes sind der einzige Treibstoff, der deinen Glauben entfachen kann. Dich mit der Bibel zu beschäftigen und Zeit mit Gottes Wort zu verbringen, wird dir in dunklen Zeiten Halt geben.

Möge dein Glaube an Gott in der kommenden Zeit noch stärker werden!

Bayless Conley

Aus: Monatsbrief April, 2023

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    1. Die Predigten haben mir in schwerer Krankheit sehr viel Hoffnung und Zuversicht gegeben.Ich lese sie nun täglich.Ein grosser Segen.DANKE schön

    2. Vielen Dank lieber Pastor mein Leben hat sich durch Glaube verändert. Deine Predigt ist großartig. Sei gesegnet du deine Gemeinde und deine Familie ❤️.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn gerne in den sozialen Medien oder leite ihn weiter, damit auch andere dadurch ermutigt werden.

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?

Dann melde dich für unsere kostenlosen E-Mail-Impulse an.

Das könnte dich auch interessieren
Artikel

Vorsicht, Irrlehre!

TV-Sendung

Jesus macht alles neu – entdecke die Bedeutung seiner Erlösung für dich (2)

Produkt

Entdecke den Segen eines starken Glaubens

Kurzvideo

Vertraue Gott und lass dich von ihm leiten

Unterstütze unsere Arbeit

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen!

Gerade in unsicheren Zeiten empfinden wir es als große Chance, Menschen durch Gottes Wort neue Zuversicht zu geben.