Hast du eine Frage oder ein Gebetsanliegen? 
Wir helfen dir gerne weiter.

+49 40 6 44 22 5 77

Jetzt anrufen

kontakt@bayless-conley.de

E-Mail-Programm öffnen
Unser Team ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr für dich da.

Gott trägt dich da durch!

Ein Artikel von Bayless Conley

Pastor und Autor

Sicher hat es schon Momente in deinem Leben gegeben, in denen du gedacht hast: Jetzt ist Gott fertig mit mir. Ich hab’s vermasselt. Gott hat mich bestimmt von seiner Liste gestrichen.

Das Volk Israel hätte auf jeden Fall so denken können. Sie hatten Gott mehrfach nicht gehorcht und sich geweigert, seinen Wegen zu folgen. Aber in Jesaja 43,1 lesen wir: „Doch nun spricht der Herr, der dich, Jakob, geschaffen hat und der dich, Israel, gebildet hat: ‚Hab keine Angst, ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du gehörst mir.‘“

Die gute Nachricht ist, dass diese Worte aus dem Herzen Gottes für uns heute genauso gelten. Weil Gott dich liebt, schenkt er dir Zusagen, die voller Hoffnung sind. In Jesaja 43,2 heißt es weiter: „Wenn du durch Wasser gehst, werde ich bei dir sein. Ströme sollen dich nicht überfluten!“

Der Wasserstrom steht für plötzliche Katastrophen und Probleme, die uns überwältigen wollen – und es gibt heutzutage viele Dinge, die uns dieses Gefühl geben können.

Hier sind drei wertvolle Schritte, die dir helfen, die Wasserfluten in deinem Leben zu überstehen:  

1. Geh sofort zu Gott, nicht erst ganz zum Schluss

In Psalm 18,2 steht: „Der Herr ist mein Fels, meine Burg und mein Retter; mein Gott ist meine Zuflucht, bei dem ich Schutz suche. Er ist mein Schild, die Stärke meines Heils und meine Festung!“

Gott möchte dein Fels, deine Burg, dein Retter, deine Zuflucht, dein Schild, die Stärke deines Heils und deine Festung sein. Er möchte, dass du sofort zu ihm kommst und nicht erst, wenn alles andere nicht funktioniert hat.

2. Übe dich in Liebe 

Im Hohelied 8,7 steht: „Große Wassermassen können die Liebe nicht auslöschen, Ströme sie nicht überfluten.“ Und in 1. Korinther 13,8 werden wir daran erinnert, dass „die Liebe niemals aufhört“

Ganz gleich, was du gerade durchmachst – wenn du mit Liebe reagierst, anstatt zynisch oder verbittert zu werden, wirst du die Fluten überstehen.

3. Befolge Gottes Wort

Wahrscheinlich kennst du die Worte von Jesus aus Matthäus 7,24-27. Aber lies sie noch einmal ganz bewusst: „Wer auf mich hört und danach handelt, ist klug und handelt wie ein Mann, der ein Haus auf massiven Fels baut. Auch wenn der Regen in Sturzbächen vom Himmel rauscht, das Wasser über die Ufer tritt und die Stürme an diesem Haus rütteln, wird es nicht einstürzen, weil es auf Fels gebaut ist. Doch wer auf mich hört und nicht danach handelt, ist ein Dummkopf; er ist wie ein Mann, der ein Haus auf Sand baut. Wenn der Regen und das Hochwasser kommen und die Stürme an diesem Haus rütteln, wird es mit Getöse einstürzen.“

Beide Männer hörten die Worte von Jesus, aber nur einer handelte danach. Dieser Mann war ein Täter des Wortes und baute sein Haus auf einen Felsen.

Merke dir also: Um Wasserfluten zu überstehen, geh gleich zu Gott und nicht als letztes, übe dich in Liebe und befolge Gottes Wort.

Wenn dir heute das Wasser bis zum Hals steht und alles zu zerstören droht, was für dich kostbar ist, sagt Gott zu dir: „Du gehörst mir und ich werde bei dir sein.“ Als Christen sind wir zwar nicht automatisch vor den Fluten des Lebens geschützt. Doch Gott verspricht, in den Wasserfluten bei uns zu sein und uns hindurch zu helfen.

In Ihm verbunden,

Bayless Conley

Aus: Monatsbrief Juli, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann leite ihn gerne an deine Freunde weiter oder teile ihn in den sozialen Medien, damit auch andere ermutigt werden.

Unser Service für dich

Gerne schicken wir dir jeden Monat einen neuen Artikel von Bayless zu einem biblischen Thema, damit dein Glaube wächst.
Per E-Mail erhalten

Das könnte dich auch interessieren:

Unterstütze unsere Arbeit

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen!

Gerade während der momentanen Corona-Krise empfinden wir es als große Chance, Menschen durch Gottes Wort neue Zuversicht zu geben.
crosschevron-down