Dein Warenkorb (0)

Kennst du das Gefühl, völlig erschöpft und ausgelaugt zu sein? Vielleicht trägst du gerade in diesem Moment eine Last und es scheint, als könntest du ihr nicht entfliehen.

Nun, dann hat Gott in Apostelgeschichte 14,21-22 ein Wort für dich:

Nachdem sie die Botschaft in Derbe verkündet und viele Menschen zu Jüngern gemacht hatten, kehrten Paulus und Barnabas wieder nach Lystra, Ikonion und Antiochia in Pisidien zurück. Sie stärkten und ermutigten die Gläubigen, am Glauben festzuhalten, und erklärten ihnen noch einmal, dass wir alle durch viele Bedrängnisse in das Reich Gottes kommen müssen.

Paulus und Barnabas kehrten von ihrer ersten Missionsreise zurück. Sie hatten Menschen zu Jesus geführt, Gemeinden gegründet und Wunder getan. Doch sie waren auch verleumdet, gewaltsam angegriffen und angefeindet worden. Aber fällt dir auf, wie das formuliert wird? Sie erklärten ihnen noch einmal, dass wir alle durch viele Bedrängnisse in das Reich Gottes kommen müssen. 

Vielleicht machst du gerade eine schwere Zeit durch. Doch es wird nicht so bleiben, mein Freund. Du wirst wieder herauskommen!

In 1. Thessalonicher 3,4-5 ist ebenfalls davon die Rede:

Schon als wir noch bei euch waren, haben wir euch gewarnt, dass bald Schwierigkeiten kommen würden – und so geschah es dann auch, wie ihr ja wisst. Deshalb habe ich, als ich es nicht mehr aushielt, Timotheus zu euch geschickt, um herauszufinden, ob euer Glaube stark geblieben war oder ob der Versucher euch bezwungen hatte und unsere Mühe vielleicht vergeblich gewesen war. 

Wenn es Probleme gibt, ist Satan, der Versucher, sofort zur Stelle, um dir ins Ohr zu flüstern: „Siehst du, es kümmert Gott nicht. Gott ist nicht gut. Gott ist grausam, wenn er so etwas zulässt.“ Nein, mein Freund, widrige Umstände gehören zur Reise. Und dass du gerade eine solche Situation erlebst, bedeutet nicht, dass Gott nicht bei dir ist und dass er nichts für dich tut.

Schauen wir uns 1. Petrus 4,12 an, wie es in der BasisBibel wiedergegeben wird:

Meine Lieben! Wundert euch nicht darüber, dass ihr auf die Probe gestellt werdet. Das ist nichts Ungewöhnliches, auch wenn es wie ein Feuer über euch hereinbricht.

Selbst wenn deine Schwierigkeiten unerwartet über dich hereingebrochen sind – für Gott war es nicht unerwartet. Nichts kann ihn überraschen. Und deswegen kann er dafür sorgen, dass alles zu deinem Besten dient. Die Probleme, die du gerade erlebst, werden nicht für immer andauern und selbst mitten im Sturm bleibt Gott derselbe und wir können auf seine Zusagen vertrauen. Er wird sich auch mitten in all den Schwierigkeiten weiter um dich kümmern, solange du zuerst nach seinem Reich strebst und deine Augen auf Jesus gerichtet hältst.

Du kannst darauf vertrauen, dass Gott dich nicht verlassen wird. Er wird dich nicht aufgeben. Er wird sich um dich kümmern.

Lass dich also nicht entmutigen, wenn etwas länger dauert, als du erwartet hast. Bleib dran und rechne weiter damit, dass sich Gottes Wirken in deinem Leben zeigen wird, auch inmitten deiner Probleme. In Gottes Wort gibt es so viele Zusagen, dass er dir helfen wird. Halte dich an ihnen fest! Und du darfst gewiss sein: Ich werde für dich beten.

In Ihm verbunden,
Bayless Conley

Aus: Monatsbrief Juli 2021

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    1. Danke Bayless, gerade jetzt troestet mich dies ungemein. Ja vergessen wir nicht, selbst wenn fuer uns alles verloren scheint – Gott ist bei uns und hilft uns – zu seiner Zeit und auf seine Weise. Gott segne Dich und Eure Arbeit!

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn gerne in den sozialen Medien oder leite ihn weiter, damit auch andere dadurch ermutigt werden.

Das könnte dich auch interessieren
Artikel

Gott trägt dich da durch!

TV-Sendung

So überstehst du die Stürme deines Lebens

Produkt

Wo ist Gott in schwierigen Zeiten?

Kurzvideo

Dieser Bibelvers kann auch dich ermutigen!

Unterstütze unsere Arbeit

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen!

Gerade in unsicheren Zeiten empfinden wir es als große Chance, Menschen durch Gottes Wort neue Zuversicht zu geben.