Heute, 11. Januar 2021

Unser Besitz ist vergänglich

Heute möchte ich mir dir Sprüche 23,5 lesen:

Wenn du deine Augen auf den Reichtum richtest, ist er nicht mehr da. Denn plötzlich macht er sich Flügel wie ein Adler und fliegt zum Himmel.

Hattest du auch schon einmal das Gefühl, dass dein Geld Flügel hat? Dass es schneller wegfliegt, als du es dir vorstellen konntest?

Geld kann etwas sehr Kurzlebiges und Vergängliches sein. Sprüche 27,24 unterstreicht diese Wahrheit: Denn nicht ewig reicht der Vorrat. Und währt etwa eine Krone von Generation zu Generation?

Reichtum ist vergänglich, genau wie unsere Zeit auf Erden vergänglich ist. Wir brauchen das Bewusstsein, dass wir uns auf der Erde nur auf einer Durchreise befinden. Die Welt ist nicht unser Zuhause. Wenn du so planst, als würde alles für immer bestehen, dann wird dein Leben mit Gott schnell vom Kurs abkommen.

Mose ist ein großartiges Beispiel für einen Menschen, der sich entschied, sein Leben mit den richtigen Prioritäten zu leben. In Hebräer 11 können wir davon lesen. In diesem Kapitel heißt es, dass Mose sich entschieden hatte, lieber mit dem Volk Gottes zu leiden, als die Reichtümer Ägyptens zu genießen.

Mose hatte alles, was er sich nur wünschen konnte, aber er traf die richtige Wahl. Er sagte: „Wisst ihr was? Es gibt Wichtigeres. Ich habe andere Prioritäten.“ Und sein Lebensstil änderte sich sehr schnell sehr radikal.

Im Rückblick wird deutlich, dass Mose die richtige Wahl traf. Er veränderte die Welt und genießt jetzt die Gegenwart Gottes im Himmel.

Wähle auch du eine Ewigkeitsperspektive und baue nicht auf deinen Besitz!

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Für dich nur das Beste – bedeutende Gebete der Bibel 6/8





Die Andachten der vorherigen Tage


2. August 2021

Das Kreuz ist genug

Weißt du, dass Jesus Opfer am Kreuz ausreicht, um dich völlig wiederherzustellen, ganz gleich in welchem geistlichen Zustand du dich befindest?


1. August 2021

Wo hast du deine geistliche Schärfe verloren?

Wenn du deine geistliche Schärfe wiedergewinnen willst, dann solltest du dort ansetzen, wo du sie verloren hast.


31. Juli 2021

Übernimm Verantwortung

Niemand kann dir deine geistliche Schärfe wegnehmen. Nur du kannst dafür sorgen, dass sie verloren geht.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an [email protected] abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Pin It on Pinterest