Heute, 7. April 2021

Echter Glaube hofft und vertraut

In den beiden Andachten der vergangenen Tage haben wir über den Glauben nachgedacht. Es ging darum, wie wichtig die richtige Ernährung mit Gottes Wort ist, und dass wir unseren Glauben gebrauchen müssen, wenn er wachsen soll.

Nun stellt sich natürlich auch die Frage: „Was ist Glaube?“ Die meisten Christen kennen sicher die Definition von Glauben, die in Hebräer 11,1 steht:

Der Glaube aber ist eine Wirklichkeit dessen, was man hofft, ein Überführtsein von Dingen, die man nicht sieht.

In der Neues-Leben-Übersetzung heißt es: Er (der Glaube) ist das Vertrauen darauf, dass das, was wir hoffen, sich erfüllen wird, und die Überzeugung, dass das, was man nicht sieht, existiert.

Das ist recht eindeutig. Aber es wird noch klarer, wenn wir diese Definition von Glaube in der Aufforderung von Paulus in 1. Timotheus 6,12 „Kämpfe den guten Kampf des Glaubens“ stellvertretend für das Wort Glaube einsetzen:

Kämpfe den guten Kampf des Vertrauens darauf, dass das, was du hoffst, sich erfüllen wird, und der Überzeugung, dass das, was du nicht siehst, existiert. 

Wenn die Antwort auf dein Gebet nicht gleich am Horizont auftaucht, wenn du dich nicht anders fühlst, dann solltest du den guten Kampf kämpfen und sagen: „Gottes Wort sagt es und das ist der einzige Beweis, den ich brauche. Es ist meine Überzeugung von Dingen, die ich nicht sehe, und bei dieser Wahrheit bleibe ich. Es ist mir egal, was die Welt sagt. Es ist mir egal, was die Umstände sagen, ich kämpfe den guten Kampf des Vertrauens, dass das, was ich hoffe, sich erfüllen wird.“ Und dann bleib dabei, bis das Geglaubte sichtbar wird.

Womit hast du heute zu kämpfen? Welches Problem stellt deinen Glauben auf die Probe? Bleibe standhaft bei der Wahrheit von Gottes Wort. Vertraue ihm – ganz gleich, was andere sagen.

Echter Glaube steht fest.

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: 7 Arten des Glaubens 4/4





Die Andachten der vorherigen Tage


16. April 2021

Wie gehst du mit Verlust um?

Trauer hat ihren Platz, aber es gibt auch einen Zeitpunkt, an dem sie enden und etwas anderes an ihre Stelle treten muss.


15. April 2021

Deine Bestimmung entdeckst du in Gottes Nähe

Wenn du Gott kennenlernst, wirst du auch dein eigenes Herz entdecken.


14. April 2021

So findest du deine Bestimmung

In der Regel hat Gott dich dazu begabt, die Dinge, die dein Herz traurig machen, auch zu verändern.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an [email protected] abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Pin It on Pinterest