Ein Artikel von Bayless Conley

wir leben momentan in einer Zeit, wie ich sie noch nie zuvor erlebt habe. Die Welt um uns herum verändert sich und viele Menschen sind verunsichert und machen sich Sorgen.

Es ist so gut zu wissen, dass unser Gott sich nicht verändert und dass wir uns jederzeit und in jeder Lebenslage auf ihn verlassen können. Der Psalmist hatte recht, als er sagte: „Gott ist unsre Zuflucht und unsre Stärke, er hat sich als Hilfe in der Not bewährt. Deshalb fürchten wir uns nicht,
auch wenn die Erde bebt und die Berge ins Meer stürzen“ (Psalm 46,2-3).

Auch wenn die Erde bebt! Gott ist auch dann eine Zuflucht, wenn das, worin Menschen immer festen Halt gefunden haben, anfängt zu „beben“. So vieles ist in den vergangenen Wochen ins Wanken geraten. Dinge, von denen wir angenommen haben, dass sie immer da sein würden: Unsere Arbeitsplätze, die Wirtschaft, die Hilfe vom Staat, die Gesellschaft, wie wir sie kannten … nichts davon ist krisensicher, aber unser Gott ist es!

Die gute Nachricht für uns ist, dass Gott auch in einer solchen Krise unsere Zuflucht und Stärke ist und wir uns nicht zu fürchten brauchen. Er ist präsent – nicht als desinteressierter Zuschauer, sondern als unser Helfer! Sie können auf ihn vertrauen, er wird sich um Sie kümmern.

Ich möchte, dass du weißt: Ich habe für dich gebetet. Für deinen Schutz, deine Versorgung und deinen Frieden. Und ich habe gebetet, dass Gott diese unsichere Zeit nutzt, um Menschen zu sich zu ziehen.

Wir leben momentan in einer beispiellosen Krisenzeit. Aber es ist auch eine beispiellose Zeit, um das Evangelium weiterzugeben: Die Menschen denken wieder mehr darüber nach, was im Leben wirklich zählt und was danach kommt.

Ich glaube, dass Gott unsere Sendung gebrauchen kann, um Menschen auf der ganzen Welt auf Jesus hinzuweisen. Für so viele war die Sendung schon eine echte Hilfe und immer wieder schalten Menschen zum ersten Mal ein. Sie suchen nach Antworten und Hoffnung. Wir kennen den, der beides hat! Ergreife mit uns die Gelegenheit, unsere Zuflucht und Stärke mit einer Welt zu teilen, die bereit ist, zuzuhören.

Unsere Fernsehsendungen können mittlerweile in 120 Ländern gesehen und in 11 Sprachen weltweit gehört werden. Jede Woche verkünden wir auf diesem Weg vielen Millionen Menschen auf der ganzen Welt die gute Nachricht von Jesus Christus.

Deshalb sind deine Gebete und deine Unterstützung gerade jetzt besonders wichtig. Wir sollten die Zeit gut nutzen und das Evangelium weiterhin stark verbreiten, solange so viele Herzen bereit sind, es zu empfangen. Ich bete dafür, dass Gott dich und dein Zuhause auf besondere Weise segnet, und danke dir, dass du unser Anliegen teilst, Menschen von Jesus zu erzählen.

In Ihm verbunden,
Bayless Conley

Aus: Monatsbrief Mai 2020

Hinterlasse einen Kommentar

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Pin It on Pinterest

Ermutige deine Freunde

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien und segne deine Freunde.