Hast du eine Frage oder ein Gebetsanliegen? 
Wir helfen dir gerne weiter.

+49 40 6 44 22 5 77

Jetzt anrufen

kontakt@bayless-conley.de

E-Mail-Programm öffnen
Unser Team ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr für dich da.

Die tägliche Andacht

Wenn Gott dich auf Großes vorbereitet

Täglich per E-Mail erhalten
24. Februar 2021

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Gottes Beförderung manchmal zunächst wie eine Abwertung aussieht. Du hast das Gefühl, rückwärts statt vorwärts zu gehen.

In der Bibel finden wir dafür einige eindrückliche Beispiele. Erinnerst du dich daran, dass Josef davon träumte, er würde eines Tages über seine Brüder herrschen? Er träumte davon, dass Gott ihn eines Tages in eine einflussreiche Stellung bringen würde (siehe 1. Mose 37).

Was geschah dann? Seine Brüder warfen ihn in eine Zisterne. Er wurde als Sklave an midianitische Händler verkauft und dann in Ägypten versteigert. Obendrein landete er aufgrund falscher Anschuldigungen im Gefängnis und verbrachte dort mehrere Jahre. Man könnte meinen, Gott habe ihn vergessen.

Aber ohne diese Erfahrungen wäre Josef niemals zum Herrschen bereit gewesen. Vor der Beförderung kommt die Vorbereitung. Der Weg nach oben kann erst einmal für eine Weile nach unten führen.

David ist ein weiteres Beispiel dafür, dass Gott „degradiert“, um dann zu befördern. David wurde zum König gesalbt, obwohl er nur ein Schafhirte war. Das lesen wir in 1. Samuel 16,12-13:

Da ließ Isai ihn holen. Er war sonnengebräunt, gut aussehend und hatte schöne Augen. Und der Herr sprach: »Ja, das ist er; salbe ihn.« Und während David inmitten seiner Brüder stand, nahm Samuel das Öl, das er mitgebracht hatte, und goss es über Davids Kopf aus. Von diesem Tag an kam der Geist des Herrn über ihn und verließ ihn nicht mehr. Danach kehrte Samuel nach Rama zurück.

Das ist eine ziemlich große Beförderung für einen Hirtenjungen, meinst du nicht auch? Doch jahrelang war David ständig auf der Flucht – zog von Ort zu Ort, lebte in Höhlen und wurde verfolgt. Er war von allen Menschen und allen Dingen getrennt, die er liebte.

Seine Beförderung sah mehr wie eine Abwertung aus. So wirkt Gott häufig. Es gehört zu deiner Beförderung dazu, dass Gott dich durch schwierige Zeiten gehen lässt, um dich auf die Beförderung vorzubereiten.


Möchtest du das Thema vertiefen?

Dann sieh dir folgende Sendung an:
Vier Eigenschaften eines erfolgreichen Lebens 1/2

Hat dir die Andacht gefallen?

Dann teile sie gerne in den sozialen Medien oder leite sie weiter, damit auch andere dadurch ermutigt werden.

Damit du keine Andacht verpasst

Unser Service für dich: Wir schicken dir jeden Tag die aktuelle Andacht per E-Mail.

Das könnte dich auch interessieren:

Unterstütze unsere Arbeit

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen!

Gerade während der momentanen Corona-Krise empfinden wir es als große Chance, Menschen durch Gottes Wort neue Zuversicht zu geben.
crosschevron-down