Hast du eine Frage oder ein Gebetsanliegen? 
Wir helfen dir gerne weiter.

+49 40 6 44 22 5 77

Jetzt anrufen

kontakt@bayless-conley.de

E-Mail-Programm öffnen
Unser Team ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr für dich da.

Die tägliche Andacht

Lass deine Vergangenheit hinter dir

Täglich per E-Mail erhalten
22. Juni 2021

Über Philipper 3,13 kann man nicht oft genug nachdenken. Ich möchte dir heute einen weiteren wertvollen Gedanken aus diesem Vers mitgeben.

Nein, liebe Freunde, ich bin noch nicht alles, was ich sein sollte, aber ich setze meine ganze Kraft für dieses Ziel ein. Indem ich die Vergangenheit vergesse und auf das schaue, was vor mir liegt.

Das Schlüsselwort, auf das ich dich heute hinweisen möchte, ist vergessen. Wir sollten begreifen, wie wichtig es ist, die Vergangenheit hinter uns zu lassen, damit wir vorwärtsgehen können.

Manche Menschen – vielleicht auch du – können nicht nach dem greifen, was vor ihnen liegt, weil sie ständig zurückblicken. Ihr Blick ist dann auf ihre vergangenen Fehler, ihr vergangenes Versagen, ihre vergangenen Verletzungen gerichtet. Aber Gott möchte nicht, dass wir in der Vergangenheit leben, sondern uns auf die Zukunft konzentrieren.

Vor einiger Zeit besuchte ich einen Freund, der großen Einfluss auf mein Leben hatte, als ich ein junger Christ war. Als ich mit ihm und seiner Frau beim Essen saß, fing er an, mir von einem großen persönlichen Versagen zu erzählen.

Ungefähr zehn Jahre zuvor, als er eine Gemeinde gegründet hatte, geriet er in eine außereheliche Beziehung. Sie erschütterte das Fundament seiner Ehe, aber er tat Buße, beendete diese Beziehung und mit der Zeit heilte Gott seine Ehe. Aber seitdem ist er nicht mehr im vollzeitlichen geistlichen Dienst.

Als er mir das erzählte, strömten ihm Tränen übers Gesicht. Er stand vom Tisch auf und ging ins Badezimmer. Seine Frau schaute mich an und sagte: „Bayless, wenn du ihm helfen kannst, tu es bitte. Mein Mann hat die letzten zehn Jahre ein heiliges Leben geführt. Gott hat ihm vergeben, ich habe ihm vergeben, aber er selbst hat sich nicht vergeben.“

Dieser Mann kettete sich an dieses eine vergangene Versagen und konnte darum nicht mehr das tun, wozu Gott ihn berufen hatte.

Lass deine Vergangenheit hinter dir, damit du deine Zukunft entdecken kannst.

Hier die Sendung zur Andacht ansehen: Deine Vergangenheit bestimmt nicht deine Zukunft

Hat dir die Andacht gefallen?

Dann teile sie gerne in den sozialen Medien oder leite sie weiter, damit auch andere dadurch ermutigt werden.

Damit du keine Andacht verpasst

Unser Service für dich: Wir schicken dir jeden Tag die aktuelle Andacht per E-Mail.

Das könnte dich auch interessieren:

Unterstütze unsere Arbeit

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen!

Gerade während der momentanen Corona-Krise empfinden wir es als große Chance, Menschen durch Gottes Wort neue Zuversicht zu geben.
crosschevron-down