Heute, 10. Februar 2021

Wie Menschenfurcht unser Leben bestimmen kann

In 1. Samuel 15,18-19 und 24-26 kommt der Prophet Samuel zu König Saul und sagt:

Und er hat dir einen Auftrag erteilt und dir befohlen: `Geh und töte die Sünder, die Amalekiter; kämpfe gegen sie, bis sie alle vernichtet sind.´ Warum hast du dem Herrn nicht gehorcht? Warum warst du auf Beute aus und hast genau das getan, was der Herr dir verboten hat?

Da gab Saul schließlich zu: »Ja, ich habe gesündigt. Ich habe deine Anweisungen und den Befehl des Herrn nicht befolgt, denn ich hatte Angst vor dem Volk und tat, was es verlangte. Bitte, vergib mir meine Sünde und tritt mit mir vor den Herrn, um ihn anzubeten.« Doch Samuel antwortete: »Ich werde nicht mit dir gehen! Weil du dich vom Wort des Herrn abgewandt hast, hat er sich nun auch von dir abgewandt; du wirst nicht länger König über Israel sein.«

Saul war Gott ungehorsam; dann log er und versuchte, seinen Ungehorsam zu vertuschen und die Schuld dem Volk zuzuschieben. Warum tat Saul das? Weil er das Volk fürchtete.

Wegen seiner Menschenfurcht sagt Samuel zu ihm: „So hat heute der Herr dir die Königsherrschaft über Israel entrissen, um sie einem anderen zu geben – einem, der besser ist als du“ (1. Samuel 15,28). Und Gott wählte David, um Saul als König von Israel zu ersetzen.

Denke einmal über Folgendes nach: Gott hatte Saul zugesagt, dass sein Nachkomme auf dem Thron sitzen würde. Doch diese Zusage von Gott war an eine Bedingung geknüpft.

Saul und seine Nachkommen gingen leer aus, weil Saul sich vor Menschen fürchtete und dadurch Gott ungehorsam wurde. David kam schließlich auf den Thron Israels – und sein Nachfahre ist unser Erlöser, Jesus Christus.

Wenn uns durch Menschenfurcht unsere Bestimmung verloren gehen kann und wenn sich dies auch auf unsere Nachkommen auswirkt, dann überlege einmal, was im Gegensatz dazu der Glaube an Gott, ihm zu gehorchen und zu vertrauen, bewirken kann!

Jetzt die Andacht zur Sendung anschauen: Dem Ungehorsam die Tür zuschlagen





Die Andachten der vorherigen Tage


17. April 2021

Übernimm die Verantwortung für deine Situation

Wenn du selbst die Probleme verursacht hast, die du heute hast, dann übernimm die Verantwortung dafür.


16. April 2021

Wie gehst du mit Verlust um?

Trauer hat ihren Platz, aber es gibt auch einen Zeitpunkt, an dem sie enden und etwas anderes an ihre Stelle treten muss.


15. April 2021

Deine Bestimmung entdeckst du in Gottes Nähe

Wenn du Gott kennenlernst, wirst du auch dein eigenes Herz entdecken.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an [email protected] abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Pin It on Pinterest