Heute, 12. Januar 2018

Durch Prüfungen reifen

In 1. Petrus 5,10 erfahren wir ein wichtiges Prinzip für Zeiten, in denen wir Prüfungen durchmachen; ein Prinzip, das man leicht übersehen kann:

Der Gott aller Gnade aber, der euch berufen hat zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christus, er selbst wird euch, die ihr eine kurze Zeit gelitten habt, vollkommen machen, stärken, kräftigen, gründen.

Du musst dir bewusst machen, dass Gott, obwohl er deine Probleme nicht verursacht hat, sie trotzdem gebrauchen kann, um etwas Gutes bei dir zu bewirken. Was der Teufel böse gemeint hat, kann Gott in etwas Gutes verwandeln.

Obwohl es die Absicht des Teufels ist, dich zu zerstören, kann Gott, wenn du richtig reagierst, Gutes dadurch wirken. Beachte, dass es im Vers heißt: „Gott … wird euch, die ihr eine kurze Zeit gelitten habt, vollkommen machen.“ Es wird dich reifen lassen.

Es mag uns zuwider sein, aber unsere Reaktion auf Zeiten der Prüfung macht uns zu dem, was wir sind, und befähigt uns, Gottes Willen zu tun. Manches von dem, was ich durchgemacht habe, war entsetzlich. Aber es hat mich dazu bereit gemacht, den Willen Gottes zu tun.

Und wenn es auch vielleicht nicht danach aussieht, kann dein gegenwärtiges Problem dennoch ein Schlüssel zu deinem zukünftigen Erfolg sein.

Das erinnert mich an einen Mann, der Schiffbruch erlitt und auf einer einsamen Insel strandete. Eines Tages beschloss er, auf der anderen Seite der Insel nach Nahrung zu suchen. Als er dort ankam, sah er sich um und sah eine Rauchwolke am Himmel. Er rannte zurück und entdeckte, dass seine Hütte niedergebrannt war!

Das traf ihn mitten ins Herz! Aber am nächsten Morgen kam ein Schiff und rettete ihn. Als er die Matrosen fragte: „Woher wusstet ihr, dass ich hier bin“, sagten sie: „Wir sahen deine Rauchzeichen.“

Deine gegenwärtigen Prüfungen bereiten dich vielleicht auf etwas vor, das du nie erwartet hättest!

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen.



Die Andachten der vorherigen Tage


22. April 2018

Wie vertraut bist du mit Gott?

Wenn du Gott kennenlernst, wirst du auch dein eigenes Herz entdecken.


21. April 2018

Kennst du schon deine Bestimmung?

In der Regel hat Gott dich dazu begabt, die Dinge, die dein Herz traurig machen, auch zu verändern.


20. April 2018

An welchem Ort möchte Gott dich haben?

Ein Segen zu sein, ist daran gebunden, dass wir gemäß Gottes Bestimmung leben.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief