Heute, 3. April 2020

Wonach trachtet dein Herz?

Hesekiel 33,30-32 enthält sehr direkte und herausfordernde Worte von Gott:

Und du, Menschensohn, die Söhne deines Volkes reden über dich an den Wänden und in den Türen der Häuser; und einer redet mit dem anderen, jeder mit seinem Bruder, und sagt: Kommt doch und hört, was das für ein Wort ist, das vom Herrn ausgeht. Und sie kommen zu dir, wie eben Volk zusammenkommt und sitzen vor dir als mein Volk und hören deine Worte, aber sie tun sie nicht, denn Liebesverlangen ist in ihrem Mund; danach handeln sie, ihr Herz läuft ihrem unrechten Gewinn nach. Und siehe, du bist ihnen wie einer, der ein Liebeslied singt, der eine schöne Stimme hat und gut zu spielen versteht; und sie hören deine Worte, doch sie tun sie nicht.

Ich denke, für manche Menschen ist der Gottesdienst fast wie ein Konzertbesuch, besonders wenn der Prediger peppig und die Musik großartig ist. Sie hören nicht mit der Absicht zu, Gottes Wahrheit aufzunehmen und dann in ihrem Leben in die Praxis umzusetzen.

Was ist der Grund für dieses Verhalten? Manche Menschen trachten in ihrem Herzen nach etwas anderem. Sicher, sie lassen sich in der Gemeinde blicken, sie hören zu, sie sagen sogar an der richtigen Stelle Amen, aber sie wenden Gottes Wahrheit nicht in ihrem Leben an. Warum? Weil sie in ihrem Herzen nach etwas anderem trachten.

Genau das sagte auch Paulus zu Timotheus, wie wir in der gestrigen Andacht sahen. So wie Hesekiel sagte auch Paulus: „Ihre Herzen trachten nur nach ihrem eigenen Gewinn.“

Es ist ganz einfach: Wenn du dich auf Materielles konzentrierst, konzentrierst du dich nicht auf den Einen, der alle Dinge erschaffen hat. Im Grunde reduziert sich alles auf diese eine Frage: Wonach strebst du in deinem Leben in erster Linie?

Wenn es nicht Gott ist, dann geht dein Leben in die falsche Richtung!

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Gott zuerst





Die Andachten der vorherigen Tage


28. September 2020

Nichts und niemand kommt ihm gleich!

Jesus steht über den Engeln!


27. September 2020

„Ja, Vater.“

Unser Retter gehorchte dem Vater!


26. September 2020

Gott belohnt deinen Gehorsam

Gott wird dich segnen, wenn du ihm gehorchst.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Pin It on Pinterest