Heute, 29. November 2018

Wohlstand: Gründe dein Leben nicht auf Besitz

In Markus 10,17-22 lesen wir Folgendes:

Und als er auf den Weg hinausging, lief einer herbei, fiel vor ihm auf die Knie und fragte ihn: „Guter Lehrer, was soll ich tun, damit ich ewiges Leben erbe?“ Jesus aber sprach zu ihm: „Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als nur einer, Gott. Die Gebote weißt du: Du sollst nicht töten; du sollst nicht ehebrechen; du sollst nicht stehlen; du sollst nichts vorenthalten; ehre deinen Vater und deine Mutter!“ Er aber sagte zu ihm: „Lehrer, dies alles habe ich befolgt von meiner Jugend an.“ Jesus aber blickte ihn an, gewann ihn lieb und sprach zu ihm: „Eins fehlt dir. Geh hin, verkaufe alles, was du hast und gib den Erlös den Armen, und du wirst einen Schatz im Himmel haben, und komm, folge mir nach!“ Er aber ging, entsetzt über das Wort, traurig weg, denn er hatte viele Güter.

Das ist ein interessanter Text, nicht wahr?! Ich glaube, Vers 22 könnte man auch „viele Güter hatten ihn“ lesen, ohne dem Text großen Schaden anzutun. Der Besitz besaß ihn und er ging traurig von seinem Gespräch mit Jesus weg.

Als Jesus diesen Mann traf, kam er direkt auf den zentralen Punkt zu sprechen, auf das, was sein Leben kontrollierte. Vers 21 könnte man auch so formulieren: „Okay, willst du das wirklich? Hier ist das, was dich daran hindert.“ Es war die Einstellung, die der junge Mann zu seinem Besitz hatte.

Dieser Mann liebte seinen Besitz, den Reichtum und die Dinge in seinem Leben mehr als Jesus.

Wo stehst du heute, lieber Freund? Hast du dir von der Welt einreden lassen, dass du dein Leben auf die Güter gründen sollst, die du ansammelst? Oder liebst du Gott mehr als alles andere?

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Gott zuerst





Die Andachten der vorherigen Tage


20. Juli 2019

Es gibt verschiedene Arten von Gebet

Paulus weist dich und mich auf die Tatsache hin, dass es verschiedene Arten von Gebet gibt ...


19. Juli 2019

Hör auf dich zu beklagen!

Gott macht es sehr traurig, wenn seine Kinder murren und sich beklagen ...


18. Juli 2019

Mit Gottes Zusagen übereinstimmen

Stimme mit Gottes Verheißung überein und akzeptiere sie.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Jetzt spenden