Heute, 1. Dezember 2018

Wohlstand: Die richtige Herzenseinstellung

Gott sind die Motive unseres Herzens sehr wichtig. Gestern sahen wir, dass es beim Geben hauptsächlich um das Herz geht. In Matthäus 6, 6 und in Matthäus 6,17-18 sehen wir, wie wichtig unser Herz Gott wirklich ist.

Zuerst spricht Jesus unsere Herzenshaltung beim Beten an:

Wenn du aber betest, so geh in deine Kammer und nachdem du deine Tür geschlossen hast, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist! Und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten.

Als Nächstes befasst er sich mit unserer Herzenseinstellung beim Fasten:

Wenn du aber fastest, so salbe dein Haupt und wasche dein Gesicht, damit du den Menschen nicht als Fastender erscheinst, sondern deinem Vater, der im Verborgenen ist! Und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten.

Jesus will, dass du und ich mit der richtigen Haltung beten und nicht das Lob von anderen suchen. Und dasselbe gilt für das Fasten. Wenn du fastest, dann solltest du es nicht jeden wissen lassen.

Wenn jemand zu dir während des Fastens sagt: „Kommst du heute mit zum Mittagessen?“, und du antwortest: „Ich kann nicht, ich faste“, dann denkt der andere: „Wow, ist der geistlich!“, aber das ist dann auch dein ganzer Lohn – genieße ihn also.

Was will Jesus damit sagen? Wenn wir den Armen geben, wenn wir beten, wenn wir fasten, dann tun wir es nicht, um Beifall oder Anerkennung von Menschen zu bekommen. Wir tun es aus Gehorsam Gott gegenüber, aus Liebe zu unseren Mitmenschen und weil wir einfach jemandem helfen wollen, der versucht, den heutigen Tag auf diesem Planeten zu überstehen.

Das ist der Grund, warum wir das alles tun sollten. Das ist die richtige Motivation des Herzens.

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Gott sieht, weiß Bescheid und belohnt





Die Andachten der vorherigen Tage


18. Juli 2019

Mit Gottes Zusagen übereinstimmen

Stimme mit Gottes Verheißung überein und akzeptiere sie.


17. Juli 2019

Gottes Segen: wir empfangen ihn durch Glauben

Einem glaubenden Herzen steht Gottes Kraft zur Verfügung.


16. Juli 2019

Für wie selbstverständlich nimmst du Gottes Segen?

Nimmst du dir die Zeit, um Gott für seinen Segen zu danken!


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Jetzt spenden