Heute, 15. April 2019

Was ist der Zweck deines Lebens?

Heute möchte ich mit dir über deine Bestimmung und deinen Lebenszweck nachdenken. Lesen wir zunächst Epheser 2,10, wo es heißt:

Denn wir sind sein Gebilde, in Jesus geschaffen zu guten Werken, die Gott vorher bereitet hat, damit wir in ihnen wandeln sollen.

Das Wort vorher bezieht sich auf die Zeit vor Grundlegung der Welt. Der Apostel Paulus sagt in diesem Vers, dass Gott, noch bevor wir geboren wurden, gute Werke vorbereitet hat, die wir ausführen sollen. Gott hat entschieden, dass wir bestimmte Dinge tun sollen.

Der gleiche Vers lautet in der Neuen evangelistischen Übersetzung: In Jesus sind wir Gottes Meisterstück. Er hat uns geschaffen, dass wir gute Werke tun, gute Taten, die er für uns vorbereitet hat, damit wir sie in unserem Leben ausführen. Das gefällt mir.

Man könnte es auch so formulieren: „Du wurdest zu einem einmaligen Zweck erschaffen. Und genau den solltest du in deinem Leben erfüllen.“

In Philipper 3,12 sagt Paulus:

Nicht, dass ich es schon ergriffen habe oder schon vollendet bin; ich jage ihm aber nach, ob ich es auch ergreifen möge, weil ich auch von Jesus ergriffen bin.

Der Ausdruck „ich jage ihm aber nach“ heißt wörtlich „ich verfolge“. Wovon sagt Paulus hier, dass er es verfolgt? Er verfolgt seine Bestimmung, seinen Lebenszweck!

Auf dem Weg nach Damaskus ergriff Jesus Saulus von Tarsus aus einem bestimmten Grund. Es steckte eine Absicht, ein Zweck dahinter. Von dem Tag an, als Jesus Besitz von ihm ergriff, wurde das Leben von Paulus zu einer ständigen Suche nach der Antwort auf die Frage: „Gott, warum hast du mich ergriffen? Was ist meine Bestimmung?“

Was will ich damit sagen? Dein Leben hat einen von Gott „handgefertigten“ Zweck. Es gibt eine Lebensaufgabe, für die du einmalig geschaffen und begabt wurdest!

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Finde deine Berufung 2/2





Die Andachten der vorherigen Tage


23. August 2019

Schütze deine Ehe vor Affären: durch gemeinsame Zeit

Sei der beste Freund deines Partners.


22. August 2019

Schütze deine Ehe vor Affären: durch gegenseitiges Lob

Würze deine Ehe mit positiv bestätigender Kommunikation.


21. August 2019

Das siebte Gebot für die Ehe: Begehe keinen Ehebruch

Sei auch in Gedanken treu!


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Jetzt spenden