Heute, 19. Mai 2020

Was ist dein Motiv?

Wenn wir über Glauben sprechen, ist es auch sehr wichtig, dass wir über das Motiv für unseren Glauben reden. Jakobus 4,2-3 sagt uns, was ein falsches Motiv ist:

Ihr begehrt und habt nichts; ihr tötet und neidet und könnt nichts erlangen; ihr streitet und führt Krieg. Ihr habt nichts, weil ihr nicht bittet; ihr bittet und empfangt nichts, weil ihr übel bittet, um es in euren Lüsten zu vergeuden.

Gott ist das „Warum“ sehr wichtig, das hinter unseren Gebeten des Glaubens steht. Gott ist sehr am Zustand unseres Herzens interessiert. Und ich glaube, es ist gut, unsere Motive von Zeit zu Zeit zu überprüfen.

Warum wollen wir das, was wir wollen? Ist unser Wunsch von unserem Ego getrieben? Bitte ich darum, weil ich jemand anderen beeindrucken will? Sind meine Motive richtig?

Natürlich sollten wir es nicht übertreiben. Man kann Dinge auch zu sehr analysieren, bis zu dem Punkt, dass man geistlich erstarrt und gar nichts mehr tut. Aber ich glaube, wenn wir aufrichtig sind und unser Herz vor Gott öffnen, wird er sehr schnell sein Licht auf die Dinge scheinen lassen, die dort nicht hingehören.

Unser Hund steht immer an der Hintertür und kratzt an der Scheibe, so als ob er uns heiß und innig liebt und unbedingt hereinkommen und mit uns zusammen sein will. Aber in dem Moment, wo man die Tür öffnet, läuft er direkt an einem vorbei in die Küche, um nach Essen zu suchen.

Warum willst du die Dinge, die du willst? Was ist die Absicht hinter deinen Bitten? Dient dein Wunsch der Ehre Gottes? Willst du Menschen helfen? Sind deine Motive lauter?

Wenn ja, wird Gott die Antwort nicht lange hinauszögern. Wenn du aber unlautere Motive hast, dann wird Gott so lange nicht antworten, bis sich daran etwas ändert.

Hier die Sendung zur Andacht anschauen: Wie ein Brief von Gott





Die Andachten der vorherigen Tage


25. September 2020

Der Preis von Ungehorsam

Ungehorsam öffnet dem Teufel die Tür.


24. September 2020

Hier lauert Gefahr

Gehorche Gott unter allen Umständen.


23. September 2020

Wie bequem lebst du dein Christsein?

Gott, ich werde tun, was immer du sagst, aber ...


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Pin It on Pinterest