Heute, 29. Februar 2020

Strahlt dein Leben Gottes Herrlichkeit aus?

In Titus 2,9-10 lesen wir Folgendes: Die Sklaven ermahne, sich ihren eigenen Herren in allem unterzuordnen, sich wohlgefällig zu machen, nicht zu widersprechen, nichts zu unterschlagen, sondern alle gute Treue zu erweisen, damit sie die Lehre unseres Retter-Gottes in allem zieren! Konzentrieren wir uns auf die Worte am Schluss: … damit sie die Lehre unseres Retter-Gottes in allem zieren. Wir schmücken das Evangelium. Wir kleiden es gewissermaßen an. Eine Übersetzung formuliert es so: … ihnen nichts zu stehlen, sondern sich als völlig vertrauenswürdig zu erweisen, damit sie in jeder Hinsicht die Lehre über Gott, unseren Retter, attraktiv machen. Wir machen das Evangelium anziehend oder abstoßend. Ich war einmal auf der Rückreise aus Europa. Eine Frau eilte hinein, kurz bevor die Türen des Flugzeugs geschlossen wurden und setze sich neben mich. Sie trug eine tief ins Gesicht gezogene unförmige Wollmütze, unter der eine Brille hervorschaute. Dazu einen großen, ausgeleierten Wollpullover und einen grell-orangefarbenen Trainingsanzug. Als wir abhoben, schloss ich die Augen und machte ein Nickerchen. Als ich die Augen wieder öffnete und meine Platznachbarin ansah, war ich überrascht, denn da saß eine bildhübsche Frau neben mir. Ich war wirklich geschockt. Es stellte sich heraus, dass sie eine Schauspielerin war, die vermutlich versuchte inkognito zu reisen. Unter all diesen schrägen Klamotten war eine wunderschöne Frau versteckt. Manchmal nehmen wir das wunderbare, uns anvertraute Evangelium und kleiden es so, dass es abstoßend wirkt. Wir müssen darauf achten, das Evangelium anziehend zu machen. Dafür ist es wichtig, zuerst zu erkennen, wodurch wir es abstoßend machen. In den nächsten Andachten werden wir uns mit diesem Thema beschäftigen. Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Lektionen aus Philipper 1 2/2





Die Andachten der vorherigen Tage


28. November 2020

So denkt Gott über das Geben

Wenn wir mit dem richtigen Motiv geben, nicht um von Menschen gesehen zu werden, sondern mit einem aufrichtigen Herzen, dann wird Gott uns öffentlich belohnen...


27. November 2020

Gründe dein Leben nicht auf Besitz

„Eins fehlt dir. Geh hin, verkaufe alles, was du hast und gib den Erlös den Armen, und du wirst einen Schatz im Himmel haben, und komm, folge mir nach!“...


26. November 2020

Das Geheimnis von Gottes Versorgung

Gottes Versorgung ist dir sicher, wenn du sein Reich an die erste Stelle setzt...


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an [email protected] abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Pin It on Pinterest