Heute , 12.02.2019

Nimm dich in Acht vor der Angstfalle

In Sprüche 29,25 heißt es:

Menschenfurcht stellt eine Falle; wer aber auf den Herrn vertraut, ist in Sicherheit.

Eine Falle kann zum Beispiel eine Schlinge sein, die benutzt wird, um Tiere zu fangen. Angst bewirkt, dass du in die Falle gerätst und gefangen wirst, genauso wie ein Tier.

Ich habe einen Freund in der Gemeinde, in dessen Hof ein großer Nussbaum steht, den die Eichhörnchen regelmäßig plündern. Also warf er ein großes Netz über den Baum, was aber die Eichhörnchen nicht im Geringsten abzuhalten schien. Schließlich besorgte er sich eine Falle und baute sie auf dem Hausdach direkt neben dem Nussbaum auf. Bis heute hat er ungefähr 120 Eichhörnchen gefangen.

Wenn ein Eichhörnchen in die Falle geht, ist es ihm völlig ausgeliefert. Es kann nirgendwo mehr hin. Da mein Freund ein recht gnädiger Mann ist, bringt er sie in einen nahegelegenen Park und lässt sie dort frei.

Wenn Furcht von deinem Leben Besitz ergreift, wirst du wie eines dieser Eichhörnchen in der Falle – du kannst nirgendwo mehr hin. Du bist der Furcht ausgeliefert. Du kommst geistlich nicht mehr voran. Die Furcht hält dich gebunden. Menschenfurcht kann dich davon abhalten, Gott zu gehorchen; und sie wird dich hindern, Gott zu gefallen. Sie enthält dir die Freude vor, die du erleben kannst, wenn du Gott vertrauen würdest.

In unserem heutigen Vers kommt ein Gegensatz zum Ausdruck. Der Mensch, der durch Menschenfurcht gebunden ist, wird Gott in einigen Bereichen seines Lebens nicht vertrauen. Schaue dir die zwei Teile des Verses zusammen an: Menschenfurcht stellt eine Falle, aber … – im Gegensatz dazu – … wer auf den Herrn vertraut, ist in Sicherheit.

Lass es nicht zu, dass die Menschenfurcht dein Leben kontrolliert. Vertraue stattdessen Gott.

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Helden des Glaubens – Noah 2/2





Die Andachten der vorherigen Tage


19.02.2019

Ich, meiner, mir, mich – oder doch lieber Gott?

Erkenne Gott immer an, er ist der Geber aller Dinge.


18.02.2019

Hast du die richtige Lebensperspektive?

Das Leben ist kurz, lass es uns richtig ausrichten.


17.02.2019

Aussprechen, was Gott in seinem Wort sagt

Gott sagt, dass er dich niemals aufgeben wird.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief