Heute, 26. Februar 2020

Keine Beförderung ohne Vorbereitung

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Gottes Beförderung manchmal zunächst wie eine Herabwürdigung aussieht. Du hast das Gefühl, rückwärts statt vorwärts zu gehen. In der Bibel finden wir dafür einige eindrückliche Beispiele. Erinnerst du dich zum Beispiel daran, dass Josef in 1. Mose 37 davon träumte, er würde eines Tages über seine Brüder herrschen? Er träumte davon, dass Gott ihn eines Tages in eine einflussreiche Stellung bringen würde. Was geschah dann? Seine Brüder warfen ihn in eine Zisterne. Er wurde als Sklave an midianitische Händler verkauft und dann in Ägypten versteigert. Obendrein landete er aufgrund falscher Anschuldigungen im Gefängnis und verbrachte dort mehrere Jahre, scheinbar ganz in Vergessenheit geraten. Aber ohne diese Erfahrungen wäre Josef niemals zum Herrschen bereit gewesen. Vor der Beförderung kommt die Vorbereitung. Der Weg nach oben kann erst einmal für eine Weile nach unten führen. David ist ein weiteres Beispiel dafür, dass Gott „degradiert“, um dann zu befördern. Erinnerst du dich daran, wie David in 1. Samuel 16,12-13 zum König gesalbt wurde, obwohl er nur ein Schafhirte war? Und er war rötlich und hatte schöne Augen und ein gutes Aussehen. Und der Herr sprach: „Auf, salbe ihn! Denn der ist es!“ Da nahm Samuel das Ölhorn und salbte ihn mitten unter seinen Brüdern. Und der Geist des Herrn geriet über David von diesem Tag an und darüber hinaus. Samuel aber machte sich auf und ging nach Rama. Das ist eine ziemlich große Beförderung für einen Hirtenjungen, meinst du nicht auch? Doch jahrelang war David ständig auf der Flucht – zog von Ort zu Ort, lebte in Höhlen und wurde verfolgt. Er war von allen Menschen und allen Dingen getrennt, die er liebte. Seine Beförderung sah mehr wie eine Herabwürdigung aus. So wirkt Gott häufig. Es gehört zu deiner Beförderung dazu, dass Gott dich durch schwierige Zeiten gehen lässt, um dich auf die Beförderung vorzubereiten. Denke daran, der Weg nach oben führt oft erst nach unten. Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Vier Eigenschaften eines erfolgreichen Lebens 1/2





Die Andachten der vorherigen Tage


29. November 2020

Wie sieht deine Herzenshaltung aus?

Jesus will, dass du und ich mit der richtigen Haltung beten und nicht das Lob von anderen suchen...


28. November 2020

So denkt Gott über das Geben

Wenn wir mit dem richtigen Motiv geben, nicht um von Menschen gesehen zu werden, sondern mit einem aufrichtigen Herzen, dann wird Gott uns öffentlich belohnen...


27. November 2020

Gründe dein Leben nicht auf Besitz

„Eins fehlt dir. Geh hin, verkaufe alles, was du hast und gib den Erlös den Armen, und du wirst einen Schatz im Himmel haben, und komm, folge mir nach!“...


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an [email protected] abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Pin It on Pinterest