Heute, 29. August 2019

Gott sieht unser Herz

In Hebräer 4,13 finden wir eine wichtige Aussage über Gott:

Kein Geschöpf ist vor ihm unsichtbar, sondern alles ist bloß und aufgedeckt vor den Augen dessen, mit dem wir es zu tun haben.

In diesem Vers erfahren wir, dass Gott alles sieht, was wir tun und auch die Absicht, mit der wir es tun. Das macht uns hundertprozentig verantwortlich für unser Leben.

Wir kommen nicht drumherum, für unser Leben Rechenschaft vor Gott abzulegen. Wir werden alle einmal vor ihm stehen. Und dann wird es kein Ausweichen geben; wir werden nicht das eine sagen und innerlich etwas anderes denken. Alles wird dort aufgedeckt.

Gott sieht alles zu jeder Zeit. Alles ist aufgedeckt und vor den Augen dessen enthüllt, dem wir Rechenschaft geben müssen. Wir können einfach nicht vor Gott fliehen.

Die Bibel sagt in Sprüche 15,3: Die Augen des Herrn sind an jedem Ort und schauen auf Böse und auf Gute.

Aber Gott sieht auch die wahren Absichten unseres Herzens. Samuel wurde von Gott gesandt, um einen neuen König für Israel zu salben. Als er in das Haus Isais kam, ließ Isai seinen ältesten Sohn kommen. Samuel sah ihn und dachte: „Das ist gewiss der Gesalbte des Herrn.“

Doch Gott sagte: „Ich habe ihn verworfen. Denn der Herr sieht nicht auf das, worauf der Mensch sieht. Der Mensch schaut auf die äußere Erscheinung, aber der Herr sieht auf das Herz.“

Unsere Absichten können richtig sein, doch wir können trotzdem große Fehler machen. Gott sieht unser Herz an; und wenn unsere Absichten richtig sind, richtet er uns nach unseren Absichten und nicht nach den Fehlern, die wir vielleicht gemacht haben. Sind aber die Absichten unseres Herzens nicht ehrlich, dann richtet Gott uns dementsprechend.

Lebe heute und jeden Tag in dem Wissen, dass der Herr das Herz ansieht.

Jetzt die Sendung zur Andacht  anschauen: Die Anatomie Gottes 1/2





Die Andachten der vorherigen Tage


14. September 2019

Geistliche Dürre – warum steckst du da drin?

Jesus sagte: Meine Schafe hören meine Stimme.


13. September 2019

Geistliche Dürre – Hilfsbereitschaft hilft

Geh hin und hilf anderen.


12. September 2019

Geistliche Dürre – verursacht durch Egoismus

Was ist Egoismus?


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Jetzt spenden