Heute, 26. September 2018

Gehorsam seine Steuern zahlen

Gestern lernten wir aus Römer 13,1-3, dass wir uns den Gesetzen des Landes unterordnen müssen, wenn wir ein Leben ohne Furcht führen wollen. Heute wollen wir uns die zweite Hälfte dieses Textes in Römer 13,4-7 anschauen:

Denn sie ist Gottes Dienerin, dir zum Guten. Wenn du aber das Böse tust, so fürchte dich! Denn sie trägt das Schwert nicht umsonst, denn sie ist Gottes Dienerin, eine Rächerin zur Strafe für den, der Böses tut. Darum ist es notwendig, untertan zu sein, nicht allein der Strafe wegen, sondern auch des Gewissens wegen. Denn deshalb entrichtet ihr auch Steuern; denn es sind Gottes Diener, die eben hierzu fortwährend beschäftigt sind. Gebt allen, was ihnen gebührt: Die Steuer, dem die Steuer, den Zoll, dem der Zoll, die Furcht, dem die Furcht, die Ehre, dem die Ehre gebührt.

Was ich heute ansprechen will, ist die Notwendigkeit, ehrlich unsere Steuern zu bezahlen und nicht zu versuchen, unsere Verantwortung zu umgehen. Es ist ein wichtiger Teil dessen, den Gesetzen des Landes zu gehorchen, wie wir gestern sagten.

Obwohl es mir nicht gefällt, wenn ich hart arbeite und am Ende einen großen Teil des Geldes zur Unterstützung der Regierung geben muss, ist es dennoch richtig, es zu tun. Ich bin absolut erstaunt, wenn ich höre, dass Christen versuchen, sich ihrer Verantwortung, Steuern zu zahlen, zu entziehen.

Liebe Freunde, du musst ehrlich sein und deine Steuern zahlen. Sicherlich darfst du alle legalen Vorteile nutzen und brauchst nicht mehr zu bezahlen, als du musst, aber du solltest nichts verstecken. Achte sorgfältig darauf, denn dadurch gehorchst du Gott.

Und mit Gehorsam ist immer Segen verknüpft – selbst wenn es Gehorsam Gott gegenüber in Form deiner Steuerzahlung ist!

Jetzt die Sendung zur Andacht  anschauen: Gott zeigt dir, wie es geht

 





Die Andachten der vorherigen Tage


18. Juli 2019

Mit Gottes Zusagen übereinstimmen

Stimme mit Gottes Verheißung überein und akzeptiere sie.


17. Juli 2019

Gottes Segen: wir empfangen ihn durch Glauben

Einem glaubenden Herzen steht Gottes Kraft zur Verfügung.


16. Juli 2019

Für wie selbstverständlich nimmst du Gottes Segen?

Nimmst du dir die Zeit, um Gott für seinen Segen zu danken!


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen – mit deiner Spende!

Jetzt spenden