Heute, 1. September 2019

Die Quelle deines Erfolges

Ohne Frage leben wir in unserer Generation im wohl größten Wohlstand aller Zeiten. Und auch viele Christen leben heute in unglaublichem Wohlstand.

Da kann es leicht geschehen, dass wir ziemlich selbstzufrieden werden, wenn wir uns unsere Leistungen anschauen und all den Reichtum, den wir angesammelt haben.

Deshalb möchte ich heute mit dir Psalm 44,2-4 lesen. Er enthält eine eindrückliche Wahrheit und eine wichtige Erinnerung für uns:

Gott, mit unseren Ohren haben wir gehört, unsere Väter haben uns erzählt die Großtat, die du gewirkt hast in ihren Tagen, in den Tagen der Vorzeit. Du, du hast mit deiner Hand Nationen ausgetrieben, aber sie hast du eingepflanzt, Völkerschaften hast du Schaden zugefügt, aber sie hast du ausgebreitet. Denn nicht durch ihr Schwert haben sie das Land in Besitz genommen und nicht ihr Arm hat ihnen geholfen, sondern deine Rechte und dein Arm und das Licht deines Angesichts, weil du Wohlgefallen an ihnen hattest.

Alles Gute, das du und ich besitzen, ist das Ergebnis von Gottes Handeln und nichts anderes. Wir haben es nicht aufgrund unserer Intelligenz oder weil wir etwas Besonderes wären.

Letzten Endes können wir uns nicht mit unserer eigenen Kraft oder Intelligenz oder unseren Fähigkeiten brüsten. Wir können nur dastehen und bekennen: „Sieh dir an, was der Herr getan hat!“

Wenn du im Wohlstand lebst, dann solltest du wissen, dass dir Gottes Hand und Gottes Arm dazu verholfen hat.

Das gilt auch im Blick auf die Zukunft. Wenn du alles bekommst, was Gott für dich vorgesehen hat, dann nur durch die Kraft seines Geistes, die in deinem Leben wirkt. Nicht deine Kreativität, nicht dein menschliches Streben, nicht die Kraft deiner menschlichen Natur bewirken das, sondern allein die Kraft seines Geistes.

Jetzt die Sendung zur Andacht  anschauen: Grenzen anerkennen — Segen erleben





Die Andachten der vorherigen Tage


23. Februar 2020

Was dich wirklich reich macht

Das Leben besteht nicht aus der Menge unseres Besitzes.


22. Februar 2020

Wenn wir treu sind, öffnet Gott uns Türen

Befähigung allein reicht nicht aus.


21. Februar 2020

Gibst du Gott die Ehre?

Bleib demütig, damit Gott dich weiterhin segnen kann.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Antworten aus der Bibel in die Wohnzimmer der Menschen!

Pin It on Pinterest