Heute, 29. Mai 2020

Den Schwung verloren? – Lebendiger Glaube

Der Weg in den geistlichen Verfall führt fast unmerklich in den Abgrund. Heute noch brennt unser Herz für Gott und dann, bevor es uns bewusst ist, sind wir träge und desinteressiert. Wie kommt es zu diesem geistlichen Verfall? Ich glaube, es gibt mindestens vier Gefahren:

  1. Vernachlässigung. Wenn du einen Garten vernachlässigst, dann wächst Unkraut und wenn du ihn nicht bewässerst, vertrocknet alles. Manchmal geraten wir durch Vernachlässigung unseres geistlichen Lebens in einen Zustand, in dem wir neu belebt werden müssen.
  2. Die Stürme des Lebens. Das Leben kann uns manchmal niederwerfen. Manchen Menschen hat das Leben so übel mitgespielt, dass sie müde und schwach geworden sind; und wenn dann noch Vernachlässigung dazukommt, ist die geistliche Katastrophe vorprogrammiert.
  3. Der Einfluss falscher Freunde und Beziehungen. In 1. Korinther 15,33-34 heißt es: Irrt euch nicht: Schlechter Umgang verdirbt gute Sitten. Und das nächste Wort ist aufwachen. ‚Wacht auf, werdet gerecht und sündigt nicht.’ Täusche dich nicht. Schlechter Umgang verdirbt gute Gewohnheiten.
  4. Durch bewussten Ungehorsam. Ich kenne niemanden, der nicht irgendwann einmal bewusst und willentlich ungehorsam war. Und wenn wir dafür nicht Buße tun, wenn wir nichts daran ändern, führt es uns auf geistliches Glatteis, das sehr gefährlich sein kann.
Was solltest du tun, wenn du dich im geistlichen Verfall befindest? Ich möchte dir diese Frage mit Hosea 6,1 beantworten: Kommt und lasst uns zum Herrn umkehren! Denn er hat zerrissen, er wird uns auch heilen; er hat geschlagen, er wird uns auch neu verbinden. Derselbe Geist, der uns unsere Sünde zeigt, tröstet uns auch. Wenn du deine Sünde erkannt hast, dann tu Buße. Buße ist eine innere Veränderung des Herzens, die zu einer äußeren Richtungsänderung führt. Kehre zu Gott um und lass dich von ihm heilen und verbinden. Hier die Sendung zur Andacht anschauen: Das Gleichnis vom Sämann 1/2





Die Andachten der vorherigen Tage


22. Oktober 2020

Mach das Beste aus deinen Konflikten!

Denn es ist besser, wenn der Wille Gottes es will, für Gutes tun zu leiden als für Böses tun.


21. Oktober 2020

Mein persönlicher Rat, wie weit du vor der Ehe gehen darfst

Es gibt viel zu viele junge Christen, deren körperliche Beziehung zum anderen Geschlecht außer Kontrolle ist.


20. Oktober 2020

Sehnst du dich nach einem Partner?

Wenn du Single bist und gern heiraten willst, glaube ich, dass Gott jemanden für dich hat.


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Pin It on Pinterest