Heute, 28. August 2019

Das zehnte Gebot für die Ehe: Bleibe zufrieden

Heute kommen wir zum letzten Gebot für die Ehe. Dieses Gebot basiert auf dem zehnten Gebot, dass Gott dem Volk Israel in 2. Mose 20,17 gab:

Du sollst nicht das Haus deines Nächsten begehren. Du sollst nicht begehren die Frau deines Nächsten, noch seinen Knecht, noch seine Magd, weder sein Rind noch seinen Esel, noch irgendetwas, was deinem Nächsten gehört.

Dieses Gebot ist sehr direkt. Begehre nicht. Sei nicht unzufrieden mit dem, was du hast. Mache nicht das, was du nicht hast, zur Hauptblickrichtung deines Lebens. Konzentriere dich auf das, was du hast und womit Gott dich und deinen Ehepartner gesegnet hat.

Du tust das, indem du dich über die Stärken und Begabungen deines Ehepartners freust, statt zu denken: „Wenn er doch nur so oder so wäre“ oder, „Wenn sie doch nur das und das hätte.“

Wenn Janet mich mit ihren Brüdern vergleichen würde, hätte ich große Probleme. Ihre Brüder sind solche „Alleskönner“-Typen, die alles reparieren oder bauen können. Wenn du mit mir unterwegs bist und unser Auto bleibt auf einer einsamen Straße stehen, dann haben wir ein echtes Problem. Ich kann beten, aber erwarte nicht, dass ich das Auto repariere.

Aber Janets Brüder sind ganz anders. Einer hat ein Haus vom Fundament an selbst gebaut und wenn irgendetwas Mechanisches kaputt geht, kann er es reparieren.

Ich bin zwar kein „Alleskönner“, doch es gibt andere Dinge, die ich gut kann. Ich bin dankbar, dass Janet diese Dinge aus mir herauslocken und diese Gaben beflügeln will. Und ich will bei ihr dasselbe tun.

Du wirst immer Probleme bekommen, wenn du ständig denkst, das Gras auf der anderen Seite des Zaunes sei grüner. Bewässere lieber deine eigene Wiese – auf der anderen Seite des Zaunes ist sowieso nur Kunstrasen.

Jetzt die Sendung zur Andacht  anschauen: Zehn Gebote für die Ehe 3/5





Die Andachten der vorherigen Tage


2. April 2020

Nimm dich in Acht vor der Liebe zum Geld

Du musst bereit sein, vor den verkehrten Dingen zu fliehen, bevor du nach den richtigen Dingen streben kannst.


1. April 2020

Ein verwandeltes Leben führen

Wenn du mit seiner Wahrheit gefüllt bist, bewirkt das eine Verwandlung.


31. März 2020

Ein praktischer Tipp, um Liebe einzuüben

Wie würde es aussehen, wenn wir beschließen würden, so zu lieben, wie Gott es uns aufgetragen hat?


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Pin It on Pinterest