Heute, 7. Februar 2020

Auf dich kommt es an!

In Matthäus 5,16 sagte Jesus:

So soll euer Licht leuchten vor den Menschen, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater, der in den Himmeln ist, verherrlichen.

Lass dein Licht leuchten, indem du unter Menschen einfach du selbst bist. Lege überall, wohin du gehst, durch dein Leben Zeugnis ab – wenn nötig, auch durch Worte.

Du kannst Samen säen, indem du Menschen einfach zeigst, dass du echt bist. Manchmal wird das Freundschaftsevangelisation genannt: Sei ein wahrer Freund, nahbar, von Herzen um Menschen bemüht. Lass einfach dein Licht leuchten.

Jesus sagte auch, dass du eine Stadt auf einem Berg bist. Eine Stadt, die oben auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben. Niemand schaltet eine Lampe an und stülpt eine Kiste darüber. Du und ich sollen ein Leben führen, das das Evangelium für diejenigen Menschen hell leuchten lässt, die Jesus noch nicht kennen.

Ich las vor Jahren einmal die Geschichte eines Mannes, der seine Türklingel mit einem großen Türsummer verband, den er im Hinterzimmer hatte. Er war wirklich laut. Der Mann wollte das ändern und brachte dort ein Licht an, sodass jedes Mal, wenn jemand die Klingel drückte, ein Licht aufleuchtete. Also baute er es so ein.

Aber das Problem war, dass die Lampe kaum leuchtete. Er konnte nicht herausfinden, wo das Problem lag. Also rief er einen Freund an, der Elektriker war. Sein Freund schaute sich die Konstruktion an und sagte ihm: „Du verstehst das nicht. Man braucht mehr Energie zum Leuchten als dazu, ein Geräusch zu machen.“

Das ist sehr wahr. Jesus sagte: „Lasst euer Licht leuchten.“ Du musst Menschen nicht unbedingt direkt ansprechen. Vielmehr werden die anderen einfach feststellen, dass du irgendwie anders bist. Wenn du mit Gott lebst, wird sich das in deiner Einstellung, deiner Arbeitsmoral und deinem Gesichtsausdruck widerspiegeln. Es ist ein erkennbarer Unterschied, der Menschen dazu bringt, dich nach deinem Glauben zu fragen. Du wirst in der Lage sein, einfach nur durch deine Anwesenheit Samen zu säen.

Jetzt die Sendung zur Andacht anschauen: Teile deinen Glauben 2/2





Die Andachten der vorherigen Tage


24. September 2020

Hier lauert Gefahr

Gehorche Gott unter allen Umständen.


23. September 2020

Wie bequem lebst du dein Christsein?

Gott, ich werde tun, was immer du sagst, aber ...


22. September 2020

Die Grenzen von Gehorsam

Man muss Gott mehr gehorchen als Menschen!


Lass dich ermutigen durch die neuesten Beiträge von Bayless Conley

Erhalte Antworten per E-Mail



*Die Angabe der Anrede sowie Ihres Vor- und Nachnamens dienen ausschließlich der personalisierten Anrede in unseren E-Mails.

Hinweis: Selbstverständlich kannst du dieser Einverständniserklärung jederzeit widersprechen sowie jegliche Post von uns unter Telefon 040 / 410 09 66 77 oder per E-Mail an kontakt@bayless-conley.de abbestellen. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermutigung per Post? Jetzt informieren über Bayless' Monatsbrief

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen – gerade in dieser besonderen Zeit!

Pin It on Pinterest