Dein Warenkorb (0)

Die tägliche Andacht

Wo bleibt Gottes Segen?

Die Bibel lehrt uns, dass es neben Zeiten der Prüfungen auch Zeiten außergewöhnlichen Segens gibt. Wenn wir Gutes säen, werden wir Gutes ernten (siehe Galater 6,9-10).

Vielleicht säst du schon lange Gutes, aber merkst noch nichts von Gottes Segen? Wenn es dir so geht, dann lies mit mir heute Hesekiel 34,26. Dort steht geschrieben:

Ich werde den Regen fallen lassen zu seiner Zeit, Regengüsse des Segens werden es sein.

Ich möchte dich heute ermutigen, nicht aufzuhören Gutes zu säen!

In der Bibelstelle heißt es: Ich werde den Regen fallen lassen zu seiner Zeit. Gott hat den besten Zeitplan, den wir uns vorstellen können. Auch wenn wir oft versuchen, Gott Konkurrenz zu machen und einen in unseren Augen besseren Plan aufstellen wollen, hat nur er den Blick auf das große Ganze. Nur er weiß, wann sein Segensregen die größtmöglichen Auswirkungen haben wird.

Vertraue darauf, dass Gott zur rechten Zeit seinen Segen geben wird und höre nicht auf zu Gutes zu tun.

Möchtest du das Thema vertiefen?

Dann sieh dir folgende Sendung an: Gottes großes Geschenk an dich: Hoffnung weitergeben

Hat dir die Andacht gefallen?

Dann teile sie gerne in den sozialen Medien oder leite sie weiter, damit auch andere dadurch ermutigt werden.

Die Andachten der vorherigen Tage
Das könnte dich auch interessieren
Artikel

Wie Engel an Weihnachten aktiv waren – und es heute noch sind!

TV-Sendung

Gut oder Böse: Wofür entscheidest du dich? (2)

Kurzvideo

Russland: Offene Türen für das Evangelium

Unterstütze unsere Arbeit

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen!

Gerade in unsicheren Zeiten empfinden wir es als große Chance, Menschen durch Gottes Wort neue Zuversicht zu geben.