Hast du eine Frage oder ein Gebetsanliegen? 
Wir helfen dir gerne weiter.

+49 40 6 44 22 5 77

Jetzt anrufen

kontakt@bayless-conley.de

E-Mail-Programm öffnen
Unser Team ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr für dich da.

Die tägliche Andacht

Hier lauert Gefahr

Täglich per E-Mail erhalten
23. September 2021

In 1. Könige 13,20-25 präsentiert Gott uns eine ungewöhnliche Geschichte:

Während sie noch am Tisch saßen, erging eine Botschaft des Herrn an den Propheten, der ihn mit zurückgenommen hatte. Er sagte zu dem Mann Gottes aus Juda: »So spricht der Herr: Du hast die Botschaft des Herrn missachtet und dem Gebot, das der Herr, dein Gott, dir gab, nicht gehorcht. Du bist an diesen Ort zurückgekehrt und hast gegessen und Wasser getrunken, obwohl er dir befohlen hatte: Iss und trinke dort nichts. Deshalb wird dein Leichnam nicht im Grab deiner Väter bestattet werden.« Als der Prophet aus Juda fertig gegessen und getrunken hatte, sattelte sein Gastgeber seinen eigenen Esel für ihn, und er machte sich wieder auf den Weg. Doch während er ritt, fiel ihn ein Löwe an und tötete ihn. Sein Leichnam lag auf der Straße und der Esel und der Löwe standen daneben. Leute kamen vorbei und sahen den Leichnam auf der Straße liegen und den Löwen daneben stehen und sie erzählten es in der Stadt, in der der alte Prophet lebte.

Beachte, dass der Löwe in dieser Geschichte etwas sehr Unnatürliches tat. Der Mann war ungehorsam, der Löwe tötete ihn, aber der Löwe fiel nicht über den Esel her. Der Esel rannte nicht weg und der Löwe versuchte weder den Esel zu töten noch den Mann wegzuziehen, um ihn zu fressen.

Und als Krönung dieser Geschichte kamen sogar noch Menschen an diesem Geschehen vorbei. Menschen halten von wilden Löwen normalerweise Abstand. Aber hier sind alle zusammen an einem Ort: der Esel, der Löwe, der Leichnam und die Menschen.

Was will Gott uns damit sagen? Er will uns ein Bild vermitteln, das mit dieser eindrucksvollen Geschichte unauslöschlich in unserem Denken verankert werden soll: Ungehorsam öffnet die Tür für Gefahren!

Wenn du dich entschieden hast, Gott nicht zu gehorchen, dann solltest du wissen, dass du dich damit großen Gefahren aussetzen kannst.

 

Möchtest du das Thema vertiefen?

Dann sieh dir folgende Sendung an: Grenzen anerkennen – Segen erleben

Hat dir die Andacht gefallen?

Dann teile sie gerne in den sozialen Medien oder leite sie weiter, damit auch andere dadurch ermutigt werden.

Damit du keine Andacht verpasst

Unser Service für dich: Wir schicken dir jeden Tag die aktuelle Andacht per E-Mail.

Das könnte dich auch interessieren:

Unterstütze unsere Arbeit

Bring mit uns Hoffnung in die Wohnzimmer der Menschen!

Gerade während der momentanen Corona-Krise empfinden wir es als große Chance, Menschen durch Gottes Wort neue Zuversicht zu geben.
crosschevron-down